meine booties

Chelsea Boots sind aus der Mode nicht mehr wegzudenken. Nicht nur Boyfriendhosen und Blazer eroberten in den letzten Jahren die Kleiderschränke von Damen. Auch die bequemen, aber durchaus stylischen, Chelsea Boots stehen bei vielen Frauen wie selbstverständlich im Schuhregal.
Das Aussehen der Chelsea Boots
Chelsea Boots für Damen sowie für Herren erkennt man an ihrem charakteristischem Aussehen. Sie haben eine abgerundete Spitze und der Schaft reicht kurz über den Fußknöchel. Mit den abgerundeten Spitzen haben die Zehen genug Bewegungsfreiheit. Bei spitzen Schuhen werden sie eingequetscht und Fußprobleme lassen nicht lange auf sich warten. Chelsea Boots sind üblicherweise flach und haben an den Seiten Elasthaneinsätze. Reißverschlüsse oder Bänder zum Schnüren findet man bei diesen Kurzschaft-Stiefeln nicht. Zum bequemen An- und Ausziehen haben Chelsea Boots meist eine angenähte Zugschlaufe im Fersenbereich oder am vorderen Schaftrand. Zwischen Damen- und Herrenmodelle gibt es einige Unterschiede. Die Damenschuhe sind schmäler geschnitten und haben einen etwas höheren Absatz. Seit einiger Zeit bietet der Handel für Damen auch höhere Modelle an. Diese sind vor allem für kleinere Frauen toll, da diese Schuhe das Bein optisch strecken. Trotz der typischen Merkmale sind Chelsea Boots aber auf keinen Fall langweilig! Es gibt sie in vielen trendigen Farben und unterschiedlichsten Verarbeitungen. Wer beim Kauf auf qualitativ hochwertige Materialien achtet und sie gut pflegt, wird sich lange an den Schuhen erfreuen. Die Stiefeletten lassen sich vielseitig kombinieren und ganz modemutige Damen gönnen sich, z. B. Chelsea Boots mit Gummibandeinsätzen in schrillen Farben. Für die Herbst- und Wintersaison stehen gedeckte Farben zur Auswahl. Und wenn einmal ein festlicher Anlass ins Haus steht, gibt es auch elegantere Modelle. Egal, ob Hose, Rock oder Kleid – die Boots passen einfach (fast) immer!
Nachfolgend ein paar Tipps, wie Chelsea Boots mit verschiedenen Kleidungsstücken getragen werden können:

chelseab-boots-2015

Chelsea Boots und Hosen
Röhrenjeans und Chelsea Boots sind der absolute Hingucker. Auch knöchellange oder aufkrempelte Hosen bieten sich für die Stiefeletten an. Dabei ist es wichtig, dass der Schaft mit der Hose abschließt, damit die Boots auch gut zu sehen sind. Eine rockige Version ist die Kombination mit einer Skinny Jeans. Wenn dazu dann auch noch eine schwarze Lederjacke (eventuell mit Nieten) getragen wird, steht wilden Abenteuern nichts mehr im Wege. Selbstverständlich können die Boots auch im Sommer getragen werden. Mit einer kurzen Jeans Shorts und einem lässigem T-Shirt oder Top machen Damen auch in der heißen Jahreszeit eine gute Figur.
Chelsea Boots und Röcke
Bei der Kombination mit einem Rock trägt man am besten eine blickdichte Strumpfhose oder eine Leggings. Dabei spielt die Farbe der Strumpfhose oder Leggings eine entscheidende Rolle. Wer auffallen will, wählt auf jeden Fall eine Kontrastfarbe zu den Boots. Da Chelsea Boots eher robustere Schuhe sind, sollte sich der Stoff der Röcke den Boots anpassen. Daher wählt man für den idealen Style stärkere Stoffe. Geeignete Materialien sind z. B. Jeansstoff, Cord oder Leder. Die Länge des Rockes sollte bei diesem Look, kurz über dem Knie enden oder man greift gleich zu einem engen Minirock. Zu den Röcken passen fließend geschnittene T-Shirts oder Tops.
Chelsea Boots und Kleider
Wie auch bei den Röcken, sollte man Kleider mit einer blickdichten Strumpfhose tragen. Ebenso verhält es sich mit der Länge. Die optimale Kleiderlänge bei der Kombination mit Chelsea Boots geht bis zum Knie. Auch bei der Stoffauswahl verhält es sich ähnlich wie bei den Röcken. Toll sind zu den Stiefeletten sind z. B. Strickkleider.
Chelsea Boots sind für modebewusste Damen ein Must-Have. Sie schauen toll aus, sind rahmengenäht und bieten viel Komfort. Nicht zuletzt deswegen, schätzten schon die Beatles zu ihrer Zeit diese Stiefeletten und haben bis heute damit recht behalten!